Über uns

Hinter der Hütte steht ein Verein mit einem aktiven Vorstand und ca. 200 Vereinsmitglieder. Der Verein vermietet die Hütte an interessierte Gruppen. Die zuständigen Mitarbeiter sind bei der Hüttenübernahme vor Ort.

foto 13.09.20, 17 40 20.jpg

Das Gruppenhaus Klingenzell schaut auf eine lange und bewegte Geschichte zurück: 

1936 In Klingenzell wird die St. Josef-Martin-Hütte erstellt. Gestiftet von Dekan Haag und Josef Schneider (Baumeister).

1945 Die Hütte wurde während des 2. Weltkrieges vom Militär benutzt und zum Teil beschädigt. Klingenzell gerät in Vergessenheit als Ferienort für die Jungwacht Schaffhausen.

1959 Mit der Erbschaft aus dem Nachlass von Dekan Haag werden verschiedene Wünsche der Jungwachtleiter zusammengetragen. So auch der Wunsch nach einer Jungwachthütte.

1960 Eine Idee wird in die Tat umgesetzt. Die Hütte Klingenzell soll wieder neu erstehen. Am 16. September 1960 wird im Schaffhauserhof die Interessengemeinschaft der Schaffhauser Jungwachthütte gegründet.

1962 Pläne für das Fundament werden erstellt. Die Baubewilligung wird erteilt. Die Katholische Kirchgemeinde Schaffhausen übernimmt die Bürgschaft für ein Darlehen.

summernote_image_175659_5f5fd496a772a.jp
summernote_image_175659_5f5fd4dd5558f.jp

1963-1999 Stetig wird die Hütte modernisiert und im Stand gehalten (Inneneinrichtung, Sanitäranlagen, Heizung, Küche, ...)

1999 Die Planung für einen Neubau wird an der Generalversammlung vorgestellt.

2002-2003 Neubau und Einweihung des neuen Hauses

summernote_image_175659_5f5fd4c1ebab4.jp
summernote_image_175659_5f5fd509e7b14.jp

2003-heute Weiterer Ausbau (Kanalisation, Decken, Beleuchtung, Nasszellen, ...)